Mitgliederversammlung 2022

Am 17. November fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Hofgut Himmelreich in Kirchzarten statt. Viele Kirchengemeinden im Landkreis sind Mitglied des Vereins, welcher Organisationsstruktur für verschiedene gemeinnützige Aktivitäten in den Gemeinden bietet.


Zu den festen Angeboten gehören etwa die Kaffee-Kleiderstube in Titisee-Neustadt, die seit einigen Jahren Treffpunkt und günstige Einkaufsmöglichkeit für bedürftige Menschen im Hochschwarzwald ist. Sie wird zu den Öffnungszeiten an mehreren Tagen in der Woche von 40-60 Personen besucht.


Als jüngstes Angebot wurde auf der Mitgliederversammlung der Mittagstisch in Schallstadt vorgestellt. Auf Initiative einer Gruppe engagierter Personen und mit Unterstützung durch die Kirchengemeinde Wolfenweiler werden jeden Dienstag 50 warme Essen zubereitet und in geselligem Miteinander verzehrt. Ein neuer interkultureller Begegnungsort, an dem unterschiedlichste Menschen zusammenkommen.


Der Hauptarbeitsbereich des Vereins sind die Gesetzlichen Betreuungen, der seit diesem Jahr unter der fachlichen Leitung von Jürgen Maurer steht. Das Führen der gesetzlichen Betreuung und die Begleitung von Ehrenamtlichen in diesem Bereich sind wichtige Aufgaben, die jüngst immer gravierenderen Problemen ausgesetzt sind. Neben neuen gesetzlichen Reformen im Betreuungsrecht ist die schwierige Finanzierbarkeit ein Faktor, der in benachbarten Landkreisen bereits zur Auflösung mehrerer Betreuungsvereine geführt hat. In unserem Landkreis konnten 2022 viele neue Ehrenamtliche gewonnen werden. Inzwischen werden 115 Ehrenamtliche durch den Verein Netzwerk Diakonie begleitet, die ca. 130 Betreuungen führen.


Der Verein freut sich über neue Mitglieder und Interessierte aus den Kirchgemeinden, welche die Arbeit unterstützen möchten.


Miteinander Gesellschaft gestalten:

Ehrenamt in Breisach und in der Region Kaiserstuhl und Tuniberg!

Menschen, die aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung (auch vorübergehend) nicht in der Lage sind, Ihre Angelegenheiten selbständig zu besorgen, erhalten durch richterlichen Beschluss eine gesetzliche Betreuung. Die Aufgabengebiete werden jeweils individuell festgelegt. Das Führen einer rechtlichen Betreuung stellt ein qualifiziertes Ehrenamt dar. Unser Verein begleitet Sie dabei fachlich und persönlich, ebenfalls bestehen Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten für ehrenamtliche rechtliche Betreuer*innen.

 

Interesse geweckt? Dann kommen Sie gerne für weitere unverbindliche Informationen auf uns zu:

 

Carolin Hanka
07661 – 989 55 40
carolin.hanka@dwnetzwerk.de

 


Kaffee-Kleider-Stube: Vier Kommunen sind weiter dabei

In Titisee-Neustadt bietet die Kaffee-Kleider-Stube günstige Kleidung und Ansprechpersonen für Menschen in schwierigen Lebenslagen. Finanziert wird das Angebot auch durch die Gemeinden des Hochschwarzwaldes. Die Badische Zeitung berichtet:

 

https://www.badische-zeitung.de/vier-kommunen-finanzieren-die-neustaedter-kleiderstube-weiterhin-mit--210477974.html

 


Helfer vermissen den Austausch

Die Oberbadische berichtet über die Arbeit unseres Betreuungsvereins in Zeiten von Corona. Das Interview führte die Oberbadische mit unserer langjährigen Mitarbeiterin Ulrike Moser:

 

https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.muellheim-helfer-vermissen-den-austausch.c8a81dd6-c04e-4763-8b98-7762c9c4503f.html

 


Klar Schiff machen und Land sehen

Der Lockdown hat unserer Kaffee-Kleider-Stube in Titisee-Neustadt viel Ware und Arbeit gebracht. Die Badische Zeitung berichtet:

 

https://www.badische-zeitung.de/hochschwarzwaelder-haben-waehrend-des-lockdowns-ihre-kleider-ausgemistet--186216087.html